Rezepte genießen und gestalten

Die Grill-Clubberer wollen jährlich die besten Rezepte der Abende, Seminare und selbstentwickelte oder mitgebrachte Rezepte der Teilnehmer veröffentlichen. Mit Hinweisen auch, wo man in der Region bestimmte Dinge vom Erzeuger bekommt oder bestellen kann z.B. frisches Wild, lokale Gemüsebauern, regionale Mini-Craft-Beerbrauereien…

Die Rezepte der Abende werden den Teilnehmern ohnehin jeweils mitgegeben.

Rustikales Zupfbrot

Zutaten:
für ca. 10 Personen
1 rundes Bauernbrot / Bayrische Landkruste
ca. 150 Gramm Käse nach Wahl / Mozzarella
ca. 150 Gramm Wurst nach Wahl
50 Gramm Kräuterbutter / selbst gemacht
2-3 Lauchzwiebeln
2 Eier
ca. 100 ml Milch ( eventuell mit einem Schluck süßer Sahne verfeinern )

Das Brot gitterartig einschneiden, die Schlitze mit Käse und Wurst befüllen.
Das Brot mit Kräuterbutter bestreichen.
Die Eier mit der Milch verrühren, eventuell etwas Pfeffer und Salz zugeben, und langsam über das befüllte Brot gießen.

Das Zupfbrot in Alufolie eingewickelt auf dem Gasgrill ca. 50 min bei ca. 200 Grad indirekter Hitze grillen. Ein paar Minuten ruhen lassen.

Kräuterbutter / 250 Gramm :
1/3 der weichen Butter mit Salz, gepressten Knoblauch, Zwiebeln (feine Würfel) , gehackten Kräutern nach Wahl in einem kleinen Topf oder Grillpfanne anschwitzen.
Die restlichen 2/3 Butter unter die abgekühlte Menge heben.
Die weiche Butter in Frischhaltefolie wickeln, in Form bringen und kühl stellen.


Weißwurscht – Leberkas- Spieß mit roten Zwiebeln

Zutaten:
für ca.10 Personen
5 Weißwürste
300 / 350 Gramm Leberkas
3 rote Zwiebeln

Wurst (wer möchte enthäuten) und Leberkas in Stücke schneiden,
Zwiebeln schälen, vierteln und je zwei große Lagen der Zwiebel zum Aufspießen verwenden.
Wurst, Zwiebel und Leberkas auf Grillspieße stecken.

Die Spieße bei direkter Hitze auf dem Grill grillen und ab und zu wenden.


Deftiger Schweinebraten

Zutaten:
für ca. 10 Personen
1 ganzer Schweine Nacken ca. 1,8-2 kg
2 Knoblauchzehen
4 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
1 EL Senf
2 EL Öl
Etwas Pfeffer & Salz

Knoblauch und Kräuter fein hacken, mit den restlichen Zutaten gut vermengen und das Fleisch damit einreiben.
Das gewürzte Fleisch ein paar Stunden ziehen lassen.

Auf dem Kohlegrill bei direkter Hitze von allen Seiten scharf angrillen. Indirekt ca. 1:45 – 2 Stunden weiter grillen bis die Kernthemperatur von 65 Grad erreicht ist. Vor dem Anschneiden erst 5 Minuten ruhen lassen.


Thymianjus

Zutaten:
500 Gramm Kalbsknochen
200 ml Kalbsfond, Rinderbrühe oder Gemüsebrühe
Rapsöl
150 ml Rotwein
2 EL Mehl
1 Bund Suppengrün
1 Zwiebel
1 EL Tomatenmark
Etwas Butter
Ewas Pfeffer und Salz

Die Knochen in walnussgroße Stücke schneiden und in Rapsöl rösten.
Mit Rotwein ablöschen. 2 x wiederholen.
Mehl zugeben und wieder ablöschen.
Fond oder Brühe zugeben.
Zwiebel fein hacken, Tomatenmark, Pfeffer und Salz zugeben.
1,5 Stunden köcheln lassen.
Soße durch ein Sieb passieren.
Mit Butter, Pfeffer und Salz etc. nach Geschmack verfeinern.


Gegrillter Knödel

Zutaten:
1- 2 Knödel pro Person
Knödel selber machen oder wie auf der Fertig- Knödel-Verpackung beschrieben zubereiten.
Die fertigen Knödel halbieren mit Öl bestreichen und kurz bei direkter Hitze grillen bis sie leicht gebräunt sind.


Bayrisch Kraut

Zutaten:
für ca.10 Personen
1 Spitzkohl
1 Priese Kümmel
120 Gramm Schmalz
120 Gramm Speck
1 EL Süßesahne
etwas Kondensmilch
Etwas Muskat
Etwas Pfeffer und Salz

Den Kohl in kleine Würfelstückchen schneiden.
In Salzwasser ca. 30 min kochen.
Achtung: vor dem Abgießen 0,5 Liter Kohlfond aufbewahren.
Schmalz und Speck in einem Topf auslassen, den Kohl, Kohlfond und Kümmel zugeben und ca. 45 min schmoren lassen bis die Flüssigkeit verkocht ist.
Das Kraut mit Muskat, Süßersahne, Kondensmilch, Pfeffer und Salz abschmecken.

Kurz auf dem Grill nochmal erwärmen.


Glasierte Apfelscheiben

Zutaten:
1 Apfel für 2 Personen
saure Äpfel
1 Zitrone
Wasser
Die Äpfel schälen, Kerngehäuse entfernen und in Scheiben schneiden.
Die Apfelscheiben in Wasser mit Zitronensaft legen.
Grillplatte oder Gussgrillpfanne mit Butter einfetten. Apfelscheiben bei direkter Hitze grillen.

Rumrosinen

Zutaten:
100 Gramm Rosinen
ca. 200 ml Rum die Rosinen müssen bedeckt sein
Die Rosinen in Rum mindestens 1 bis 2 Tage vorher einlegen.
Zimt-Vanille-Sahne
200 ml Schlagsahne
1 Päckchen Vanillezucker oder Vanilleschote
etwas Zimt

Sahne schlagen und langsam Vanillezucker und Zimt zugeben. Kalt stellen.


Marinierte Gambas
Zutaten:

Garnelenschwänze, TK

Für die Marinade:

1/2 TL Chili
2 EL Zitronensaft
2 Zehen Knoblauch
2 EL Öl
1 Prise Salz

aufgetaute Garnelen säubern und trocken tupfen.
Alle Zutaten für die Marinade gut verrühren.
Garnelen in der Marinade min 1 Stunde ziehen lassen. ( zwischendurch mal durchmischen )
Abtropfen
Etwas hitzebeständiges Öl auf die Gussgrillplatte oder Gusspfanne geben und dann auf dem Gasgrill ca. 3 min von jeder Seite indirekt bei ca. 225 Grad grillen


Majonaise
( kl. Portion für 2 Personen)

2 Eigelb
1/2 EL Essig
1 TL mittelscharfer Senf
1 Prise Zucker
Salz nach Geschmack
150ml neutrales Öl
( schmeckt sonst zu sehr nach dem jeweiligen Öl)
einige Tropfen Zitronensaft

Essig, Salz und Eigelb in ein hohes Rührgefäß geben und mit dem Handmixer gut verrühren.
Zitronensaft, Senf und Zucker dazu geben und nochmals kräftig durchrühren.
Nach und nach das Öl dazu gegeben, soviel bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. ( Die Majonaise sollte nicht zu dünn sein)
Abschmecken und evtl. noch etwas nachwürzen.
Mit zwei pürierten Knoblauchzehen zur Aioli ableiten (40 min ziehen lassen) oder mit Wasabi und saurer Sahne zu einer Creme ableiten.
Innerhalb von 24 Stunden verbrauchen!


 

Hefeteig – Pizzabrötchen

Zutaten:

450 Gramm Weizenmehl
1 Packung frische Hefe
0,25 Liter lauwarme Milch oder Wasser
1 Prise Zucker
1 Prise Salz

Mehl, Zucker und Salz in eine Rührschüssel geben.
Die Hefe in die Milch geben und in der Mikrowelle oder in einem Topf erwärmen ( nicht kochen) bis die Hefe sich aufgelöst hat.
Hefe – Milch zum Mehl geben und die Küchenmaschine oder Handmixer auf höchster Stufe laufen lassen bis sich der Teig von dem Schüsselrand löst.
Nun muss der Teig, an einem warmen Ort mit einem feuchten Handtuch abgedeckt, lange ruhen. ( min 1 Stunde besser 3 Stunden)
Pizzabrötchen daraus formen

Backpapier auf den Grill legen und die Pizzabrötchen bei ca.200 Grad indirekt grillen. ( mehrmals werden )


T-Bone Steak

Zutaten:

1 T-Bone Steak von etwa 700 Gramm Gewicht 25 cm dick
(pro Person kann man ein T-Bone Steak rechnen).

Einen guten Schuß Olivenöl.
Meersalz
Pfeffer
Rosmarinzweig

Das T- Bone Steak etwa zwei Stunden vor dem Grillen aus dem Kühlschrank nehmen und bei Zimmertemperatur ruhen lassen. ( Fleisch bitte nie Eiskalt auf den Grill legen )
T-Bone Steak von beiden Seiten mit dem Öl eingepinselt und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. ( kann auch erst nach dem grillen gewürzt werden, wie man mag )

Das T-Bone Steak bei sehr heißer und direkter Hitze grillen. Mit einem Rosmarinzweig bekommt das Steak noch ein besonderes Aroma.
Blutig: ca. 4 min von jeder Seite – Kerntemperatur 49 bis 53 Grad.
Medium: ca. 5 min – Kerntemperatur 53 bis 60 Grad.
Durch: ca.6 min – Kerntemperatur über 61 Grad.
Um aber ganz sicher zu sein, sollte ein Grill-Thermometer verwendet werden.
Das Steak noch kurz ruhen lassen.


Rosmarin-Kartoffeln

Zutaten:

1 kg kleine Kartoffeln
1 EL frischer gehackter Rosmarin
3 EL Olivenöl
½-1 TL Meersalz
Kartoffeln waschen und halbieren.
Rosmarin, Olivenöl und Meersalz mit den Kartoffeln vermengen.
Die Kartoffeln von beiden Seiten ca. 15- 20 min bei mittlerer, direkte Hitze mit geschlossenem Deckel grillen


Tomatenbutter

Zutaten:

250 g Butter
2 EL Tomatenmark
Meersalz
bunter Pfeffer
2 Knoblauchzehen
1 TL Aivar
1 rote Zwiebel
2 El gehackte Getrocknete Tomaten
frische Kräuter (Basilikum, Thymian, Petersilie, Schnittlauch, Oregano)

Die weiche Butter (1/3) mit dem Tomatenmark, Salz, gepressten Knoblauch, Zwiebeln ( feine Würfel) , Aivar und den gehackten Kräutern in einem kleinen Topf anschwitzen.
Die restlichen 2/3 Butter unter die abgekühlte Menge heben.
Die weiche Tomatenbutter in Frischhaltefolie wickeln, in Form bringen und kühl stellen.


Kachelfleisch

Kachelfleisch ( beim Schlachter vorbestellen )
ÖL
Pfeffer und Salz
Chili
Fleisch mit ÖL, Pfeffer, Salz und Chili würzen.
Den Grill stark anheizen und das Kachelfleisch bei direkter Hitze max. 5 Minuten grillen.


Grillgemüse

Zutaten:

Paprika
Zucchini,
Aubergine
Austern Pilze
Champignons
Mairübe
Rote Zwiebeln
Gemüse in Walnussgroße Stücke schneiden.
Alles was man mag oder im Hause hat kann für eine schöne Grill-Gemüse-Pfanne verwendet werden. Bitte darauf achten, dass erst das Gemüse mit einem längeren Garpunkt z.B. Zwiebeln, Aubergine, Paprika…gegrillt wird.


Lachs auf Planke

Zutaten:

1 Stück Lachsseite, 800g
2 EL brauner Zucker
1 Bund Koriander
120 ml Öl
1 Zitrone oder Limone

Die Holzplanke mindestens 1 Stunde vor dem Grillen in Wasser einweichen.
Den Grill für direkte und indirekte Hitze (ca. 185-200 Grad ) vorbereiten.
Koriander zupfen und klein hacken.
Lachs mit Öl, Salz und Pfeffer einreiben und mit braunem Zucker bestreuen.
Die Holzplanke bei direkter Hitze auf den Grillrost legen und warten, bis es anfängt zu knistern und zu rauchen.
Den Lachs auf die Planke legen und auf die indirekte Zone des Grills etwa 6 min lang den Rauch annehmen lassen.
Mit Koriander bestreuen und noch ca. 10-12 min mit geschlossenem Deckel grillen. ( Bis das Eiweiß austritt )
Mit Zitrone/Limone beträufeln.


Schokomuffin in Orange / 12 Stück

Zutaten:

Muffinteig
6 Orangen
200 ml Sahne
ca. 3 EL Puderzucker
1 Päckchen Vanillezucker

Schokomuffinteig vorbereiten. Wir haben aus Zeitgründen einen Fertigteig genommen.
Orangen halbieren und das Fruchtfleisch entfernen.
Den Teig in die Orangenhälfen füllen.
Auf dem Gasgrill ca. 30 min ( kommt ein bisschen auf die dicke der Orangenschalen an, je dicker um so länger) bei 200 Grad indirekt grillen.

Orangensahnesoße

Fruchtfleisch von den augehöhlten Orangen zu Saft verarbeiten. Mit einen Mixstab pürieren und gegebenenfalls noch sieben.
Sahne mit Vanillezucker und Puderzucker verrühren.
Fruchtsaft zugeben, je nach Geschmack. Wir haben den Saft von ca. 3 Orangen genommen.


Rosa gebratene Tranchen von der Barbarie Entenbrust (vier Personen)

Zutaten:

Entenbrust 350 – 400 Gramm
Etwas Salz, Pfeffer, Paprikapulver ( edelsüß )

Das Fett der Entenbrust, bis auf einen 2cm dicken Streifen in Mitte, entfernen.
Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Auf dem Gasgrill bei direkter Hitze von allen Seiten scharf angrillen. Indirekt ca. 50 min bei ca. 200 Grad weiter grillen bis die Kerntemperatur von 62 Grad erreicht ist. Vor dem Anschneiden erst ein paar Minuten ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft vor dem Verzehr setzt.


Glühwein-Rosenkohlblätter

Zutaten:

200 Gramm Rosenkohl
150 ml Glühwein
Etwas Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 Prise Zucker
Etwas Butter oder Öl

Den Strunk und die äußeren Blätter vom Rosenkohl entfernen.
Rosenkohlblätter einzeln abnehmen und waschen.
2 min in kochendem Salz- Wasser blanchieren, abgießen, kalt abschrecken ( am besten in ein Eiswürfelbad legen ) und abtropfen lassen.
Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
Grillpfanne oder Grillplatte mit Butter oder Öl einfetten
Die Rosenkohlblätter ca. 5 min grillen und mit dem Glühwein ablöschen, bis der Wein verkocht ist. Dann in eine Schüssel geben und mit etwas süßer Sahne vollenden.
Knuspriges Nussbrot

Dunkles Nussbrot vom Lieblings – Bäcker
Brot rund ausstechen und kurz auf dem Grill rösten.


Orangen-Chutney (vier Personen)

Zutaten:

4 Orangen
1 Birne
2 Schalotten
60 Gramm Butter
10 Gramm Ingwer
1 TL Apfelessig
1 EL Brauner Zucker

Orangen filetieren, ein paar Scheiben für die Deko aufbewahren.
Ingwer, Birne und Schalotten in kleine Würfel schneiden.
Butter im Topf oder Pfanne zerlassen.
Ingwer, Birne und Schalotten anschwitzen.
Apfelessig und Brauner Zucker zugeben.
Saft der Orangen langsam zugeben.
Unter rühren ca. 20 min köcheln lassen. Jetzt die Orangenfilets zugeben und weitere 10 min köcheln lassen. Warm servieren!
Vorspeisen Teller anrichten:
Runde Scheibe vom Knusprigem Nussbrot
Orangen-Chutney auf das Brot streichen
Glühwein-Rosenkohlblätter
2-3 Tranchen von der Barbarie Entenbrust
Mit Orangenfilets und Röstzwiebeln ( wenn zur Hand ) dekorieren.


Entrecôte

Zutaten:

ca. 1 kg Entrecôte
 Marinade ( zwei Tage vorher einlegen)
10 Wacholderbeeren
2 Knoblauchzehen
8 x Sternanis
2 TL Kardamom
4 Zweige Rosmarin
4 Zweige Thymian
Steakpfeffer
Meersalz
2 TL Paprika Pulver ( edelsüß )
2-3 EL Öl

Auf dem Kohlegrill bei direkter Hitze von allen Seiten scharf angrillen. Indirekt ca. 1 Stunde weiter grillen bis die Kernthemperatur von 54 Grad erreicht ist. Vor dem Anschneiden erst ein paar Minuten ruhen lassen.


Cranberry-Butter

Zutaten:

250 Gramm Butter
2 Schalotten
Etwas bunter Pfeffer und Meersalz
1TL grüner Pfeffer
1 Prise Zucker
2 EL Cranberry`s
2 EL Kresse
2 EL gehackte Pekanüsse

Die weiche Butter (1/3) mit den Zwiebeln ( feine Würfel) und den gehackten Cranberry`s, gehackten Pakanüsse in einem kleinen Topf oder Grillpfanne anschwitzen und würzen.
Die restlichen 2/3 Butter mit der Kresse unter die abgekühlte Menge heben.
Die weiche Cranberry-Butter ( eine ca. 5 cm dicke Rolle ) in Frischhaltefolie wickeln und kühl stellen.


Honig-Zimt Kürbis

Zutaten:

1 kleiner Hookaido Kürbis
1 EL Honig
1 EL Butter
1 Prise Salz
1 Prise Zucker und Zimt

Waschen, entfasern und in ca.5 cm dicke Schiffchen schneiden.
Würzen und mit Honig bestreichen. Mit der Hautseite auf den Grill legen/ stellen und bei 180 Grad indirekter Hitze ca. 30 min grillen.


Frischkäse gefüllter Spitzpaprika im Speckmantel

Zutaten:

4 Spitzpaprika
4 Scheiben Speck
150 Gramm Frischkäse
80 Gramm Frühlingszwiebeln
1 EL süße Sahne
Etwas Pfeffer und Salz

Paprika waschen, einschneiden, entkernen
Frühlingszwiebeln schneiden
Frischkäse und Sahne würzen und die Paprika mit der Masse ( am besten mit einem Spritzbeutel) befüllen.
Paprika mit dem Speck ummanteln, zur Not mit einem Zahnstocher fixieren.
Mit der Schlitzseite zuerst, dann alle weiteren Seiten, auf dem Grill bei direkter Hitze scharf angrillen. Bei Indirekter Hitze ca. 200 Grad 15 min weiter grillen.


Warmes Stollenkonfekt mit Marzipan

Zutaten:

250 Gramm Sanella
200 Gramm Zucker
500 Gramm Mehl
1 Ei
4 EL Milch
1 Päckchen Vanillesoße zum Kochen
1 Päckchen Backpulver
250 Gramm Quark
125 Gramm gemahlene Mandeln
25 Gramm gehackte Mandeln
1 Fläschchen Rum -Aroma
100 Gramm Orangeat
250 Gramm Rosinen
100 Gramm Marzipan – Rohmasse

Sanella, Zucker, Ei, Milch, Soßenpulver und Rum-Aroma verquirlen.
Mehl und Backpulver zugeben
Quark, Mandeln, Orangeat zugeben und verkneten. Rosinen zum Schluß mit unterheben.
Den Teig ( ca. 1 cm dick ) ausrollen. Halbieren
Pro Teig einen Marzipan – Streifen ( vorher ausgerollt) in die Mitte legen und nun den Teig zum kleinen Stollen rollen.
Ca. 4 cm dicke Stücke abschneiden.
Auf dem Gasgrill 20 min bei 200 Grad indirekt grillen, den Konfekt einmal wenden und nochmals 5-10 min weiter grillen.
Kurz abkühlen lassen.
Löcher ( Zahnstocher) rein picken, mit Butter bestreichen und mit Puderzucker bestreuen.


Calvados-Vanille-Schaum

Zutaten:

200 ml Schlagsahne
1 Schluck Calvados
1 Päckchen Bourbon Vanillezucker oder Vanille- Schote

Sahne schlagen und langsam Vanillezucker, Calvados zugeben.
 Kalt stellen